Diese Projekte, die scheinbar nie enden wollen, gibt es echt zu Hauf. Is mit der Fimolampe nicht anders. An einen Lampenring will ich kleine weiße „Blätter“ mit Angelsehne (oder wie mich die Packung jetzt berichtigen würde: Perlonfaden) ranbaumeln. So eine Art Kronleuchter mit kleinen keramikartigen Blättchen. Insgesamt 3 Mal habe ich mich hingesetzt, Fimoblättchen geknetet, ausgerollt, gelocht und „gebacken“, bis ich jetzt geglaubt hab: Die reichen jetzt aber! (Mal abgesehen davon, dass der Block Fimo zur Neige ging.)


Kleiner Einschub an dieser Stelle: Die Holzbuchstaben hab ich mal bei einem netten Herren bei Dawanda gekauft. Der war ganz zauberhaft und hat mir auf Wunsch sogar ein „Plus-Zeichen“ gewerkelt.

Fimo war das Stichwort. Wie ich das mit der Lampe meine, kann man hier vielleicht schon ganz gut sehen.


Jetzt habe ich gestern eine Lampe gekauft UND: Natürlich passt die nicht und rutscht durchs Loch durch.  Gehalten würde sie höchstens durch den Fuß der Glühbirne. Hm – Damit komm ich klar 🙂