Der Baum vor unserem Fenster hat binnen der letzten 6 Wochen gelbe Blätter bekommen, der Herbstwind hat mittlerweile auch die obersten Wipfel ganz kahl gemacht.  Zeit ist es gewesen, dass es da dann auch auf dem Balkon nach Herbst aussieht.

Herbstbalkon1

Das rosa Ding im großen Kübel ist eine Fette Henne – Ist ja wohl klar, dass ich die schon allein des Namens wegen kaufen musste, oder? Abgesehen davon sieht sie einfach zauberhaft aus. Im Baumarkt hab ich aber auch gesehen, dass Fette Henne nicht gleich Fette Henne ist. Offensichtlich gibt es davon etliche Arten, die ganz verschieden aussehen.

Herbastbalkon2

In der letzten Zeit komme ich nicht so oft zum Basteln. Für viele Dinge, die in meinem Kopf rumschweben, bräuchte ich mal mehr als einen Tag und deswegen merk ich sie mir erstmal – im Herbst und Winter ist für vieles ja dann mehr Zeit.

balkon_herbst

Die leeren Blumentöpfe hab ich mit meiner Ma einfach mit allerlei Grünzeug aus dem elterlichen Garten gefüllt. Lebensbaum-Spitzen und auch diese tollen orangen Beeren, von denen ich gar nich weiß, von welchem Strauch sie stammen.

balkon_crysanthemen

Megamäßig gefreut hab ich mich in den letzten Tagen, dass mich ein kleiner Verlag angeschrieben, die vor allem Bücher und Heftchen für christliche Dinge machen. Das Bild von meinen Salzteig-Anhängern wollten sie für ein weihnachtliches Bastelheft für Kinder haben. Kommt zwar erst nächstes Jahr Weihnachten raus, freu mich aber trotzdem wie Bolle.