Kalorienarm, gesund, zuckerfrei – Ja, finde ich auch ganz toll. Es gibt aber auch Tage, da können diese Worte mich mal am Tüffel tuten. Für einen TV-Abend mit den Mädels hab ich neulich Marshmallow-Popcorn gemacht. Der entscheidende Vorteil: Der Kram ist so süß, man kann nicht mehr als einen auf einmal essen 🙂 Aber irgendwie sind sie doch echt mega.

 

Ihr braucht:

  • eine Tüte süßes Mikrowellen-Popcorn
  • 100-150 g Mini-Marshmallows
  • ca. 2 EL Butter
  • Vanille-Pulver
  • evtl. Zuckerstreußel, wenn ihr wollt

So geht’s:
1. Erst das Mikrowellen Popcorn fertig machen und die nicht gepoppten Maiskörner raussammeln. Am besten auch die Teile aussortieren, wo noch etwas halbwegs Hartes dran sein könnte. In eine große Schüssel packen.

2. Etwas Butter, 2 EL dürften genügen, in einer Pfanne schmelzen. Marshmallows dann dazu geben und anschmelzen lassen. Sobald das alles schön klebrig ist (nicht zu weich werden lassen, man soll von dem ein oder anderen Marshmallow ja noch erkennen, was er in einem früheren Leben mal dargestellt hat), auf das Popcorn kippen.

3. Schnell alles vermengen, bevor die Marshmallow-Masse nicht mehr weich ist.

4. Hände nass machen und aus der Masse Kugeln formen. Lieber nicht so große Kugeln, denn so einen Riesen-Ball auf einmal kriegt ihr nachher nicht aufgegessen.

5. Dann die Kalorienbomben auf Backpapier legen und abkühlen lassen. Anschließend kollektiv vorm Fernseher aufessen 🙂

Wehe, einer tut so, als hätte ich unerwähnt gelassen,  dass das monstermäßige Kalorienbomben sind.

anneli