poostebloom

DIY. Living. Outdoor.

Tag: recycling

Laternen-Windlicht aus Blechdose.

Es ist immer noch Sommer, aber: Es wird bereits immer früher dunkel. Also Lichter aufstellen, Lampions und Laternen anbimseln und Kerzen anzünden. Aus alten Blechdosen habe ich mittlerweile schon häufiger Windlichter für den Balkon gemacht, da einzelne kleine Kerzen dort immer viel zu schnell aufgepustet werden (blame it on the wind und so).

Laterne

Dazu braucht ihr

  • eine Blechdose (von Dosenkonserven, Katzenfutter o.ä. – am besten eine größere)
  • einen kleinen Schrauber (Bosch ixo-Größe reicht!)
  • Bohrfutter und Bohrer
  • alternativ zu Schrauber mit Bohrer: dicke Nägel + Hammer
  • Sprühfarbe (gold, weiß, bunt…wie ihr mögt)

Nehmt am besten eine Blechdose, die möglichst wenig Kleberückstände vom Etikett hat und noch keine Mini-Roststelle hat – das frisst sich durch. Ich habe mir dann immer einen passenden Bohrer gesucht, und mal mit Muster mal kreuzundquer Löcher in die Dose gebohrt. Passt auf, dass ihr nicht abrutscht, wenn ihr reinbohrt. Das passiert bei kleinen Dosen häufiger als bei großen. Oder ihr seid ganz schlau und nehmt eine eckige, falls ihr eine habt. Mit Hammer und Nagel habe ich es noch nie probiert, die Anleitungen im Netz sehen zwar plausibel aus, aber scheinen mir auch nicht ganz ungefährlich.

Wenn genug Löcher in der Dose sind, sprüh ich die Dose immer einfach an. Zeitaufwand, je nach Muster zwischen 30 Min- 1 Std. Wer mehrere nacheinander macht, kommt bestimmt schneller hin. Ach und nehmt, wenn es geht, ein Maxi-Teelicht, dann wird euch ein tolleres Bild vom Licht auf eure Terrasse, euren Balkon oder eure Wohnzimmerwand projeziert. hach, Spätsommer!

Weitere Sachen mit Dosen gibt’s hier auf meinem Pinterest-Board DIY Cans Dosen gesammelt.

Folge anneli von poosteblooms Pinnwand „diy cans Dosen“ auf Pinterest.

Recyclingidee: Deko-Buchstaben aus alten Weinkorken.

Noch habe ich jede Menge Weinkorken, aber diesen Buchstaben habe ich vor einiger Zeit schon gemacht. Ewig habe ich mir vorgenommen, auch ein A zu basteln, ich vergesse es nur immer wieder. Zufälligerweise heißt unser miauender Mitbewohner Theo, im Moment hängt der Buchstabe aus Kork neben seinem Körbchen.

Es ist ganz einfach: Weinkorken gleicher Größe sammeln, Buchstaben auf Pappe malen, auscutten und die Korken einfach eng nebeneinander mit Heißkleber fixieren.

Korkbuchstabe

Ihr habt noch mehr Weinkorken? Pinnwände und Untersetzer hat mir mein Weinkorken Fundus (den ich mal von Ebay hatte) auch schon eingebracht!

Aufbewahrungs-Dose mit Recotton

Malzkaffee, Kaffee, Tee, Diät-Getränke – alles Sachen, die in Pappdosen mit Plastikdeckel daherkommen. Natürlich vieeeel zu schade zum Wegschmeißen!!

Eine Freundin, die eine zeitlang dem Pülverchen-Diätwahn verfallen war, war somit ein spitzenmäßiger Lieferant für diese leeren Dosen. Gepaart mit dem schier unendlichen Vorrat an Recotton (hooked zpagetti) lag die Upcycling-Lösung nah.

Die Dose habe ich Stück für Stück mit Kleber bestrichen (ich nehme seit geraumer Zeit für alles Mögliche Holzleim, es geht sicher schlauer – ich schätze ihn fürs Farblos-Werden und streichbar sein aber sehr), dann die Recotton-Stränge immer entlang der Dose schlängeln und fest drücken.
Ich konnte nicht vermeiden, dass sich die offene eingedrehte Seite auch mal nach vorn windet. Fand ich aber auch nicht so wild 🙂

20121010-234214.jpg

20121010-234235.jpg

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén